Damit die Fitness und auch die Geselligkeit im Sommer nicht zu kurz kommen, unternehmen die Mitglieder vom Skiclub jeden Donnerstag eine Radtour. Mit Wolfgang Schindler ist Treffpunkt um 18 Uhr bei der Schulturnhalle. Es werden ungefähr 30 Kilometer geradelt. Am vergangen Donnerstag führte die Strecke über das Wallersdorfer Moos nach Zeholfing zum Isarradweg nach Landau. Über Harburg, Pilsting ging es dann zu einer kleinen Rast nach Waibling zur Gastwirtschaft Limbrunner. Frisch gestärkt wurde die Heimfahrt über Parnkofen, Trieching, Haidenkofen und Haidlfing angetreten.
Der Skiclub Wallersdorf hat sich auch diese Jahr mit einer großen Anzahl Mitglieder am Volksfestausmarsch beteiligt. Erfreulich war auch, dass viele Jugendliche und Kinder dara teilgenommen haben. Anschließend verbrachte man noch vergnügliche Stunden beim Vereinsabend.

. „Die letzten zwei Jahre seit ich nach Dieter Tettinger das Amt des ersten Vorstandes übernahm sind wie im Flug vergangen“ stellte Roland Schöfer fest und gab einen Bericht über das vergangene Vereinsjahr: Beteiligung beim Volksfestauszug mit Vereinsabend; Organisation der Party „Summer Apre´s 2006“ bei der Baumschule Wenninger; Kurse im Inlineskaten wurden an vier Tagen am Volksfestplatz angeboten; bei den Stockschützen beteiligten sich eine Mannschaft an der Marktmeisterschaft wo festgestellt wurde, das Skifahren klappt besser; die Geschäftsstelle im Rathaus für die Anmeldungen zu den Skikuren und zu den Fahrten öffnete im Oktober mit Leiterin Sabine Biedermann; im November begann die Skigymnastik die heuer unter Leitung von Ludwig Detterbeck stattfand; beim Gebrauchtskimarkt bestand die Möglichkeit gebrauchte Ausrüstungsgegenstände günstig zu kaufen oder zu verkaufen; bei der Nikolausfeier erhielt der Verein Besuch vom Hl. Nikolaus und zu zahlreichen runden Geburtstagen gratulierten Abordnungen. Hans Brandstetter gab bekannt dass bei insgesamt 13 Fahrten 529 Teilnehmer zu verzeichnen waren. Circa 7.500 Kilometer wurden mit dem Bus zurückgelegt. Der Dank galt dem Busfahrer Wolfgang Schindler für die sicheren Fahrten.

Foto stehend von links. 1. Vorstand Roland Schöfer gratulierte zur langjährigen Mitgliedschaft: Franz Aster, Marianne Engemann, Claudia Ramet, Jürgen Blokesch, Ulrike Stelzer, Thomas Stelzer, Werner Schwürzinger und Dieter Tettinger. Sitzend von links: Monika Stöckl, Vanessa Schinnerl, Verena Blokesch und Tanja Eglseder. Anschließend wurden Mitglieder für langjährige Treue zum Verein mit Anstecknadeln des BLSV in Bronze, Silber und Gold geehrt:

Berichte vom Sportwart und Skischulleiter – Schneemangel führte zu Verschiebungen.

Am Freitagabend hieß der erste Vorsitzende vom Skiclub im Gasthaus Aldersbacher Hof die Mitglieder zur Jahreshauptversammlung mit Neuwahlen willkommen. Sein besonderer Gruß galt Kreisrat Alfred Zehentmeier.

DSV-Skischulleiter Christian Dischinger hielt einen Rückblick auf den Skikurs in Langfurth, der wegen erheblichen Schneemangels erst im Februar stattfinden konnte. Für die über 100 Teilnehmer wurden zwei Anfängerkurse, acht Fortgeschrittenenkurse der verschiedenen Könnerstufen, zwei Snowbordkurse und vier Gruppen im Skikindergarten angeboten. Schon bei der Anmeldung in der Geschäftsstelle kam das Anforderungsprofil zum Einsatz, um für jeden Teilnehmer den geeigneten Kurs zu finden. Um die Kurse zu bewältigen waren 16 Skilehrer, vier Snowboardlehrer und sechs Helfer im Einsatz. Nicht nur das Verbessern des Fahrkönnens steht im Vordergrund, sondern der Spaß spielt eine wichtige Rolle. Trotz des Schneemangels wurde ein Kinderland gebaut, wo auch die Teepausen stattfanden. Christian Dischinger bedankte sich bei allen, die für einen reibungslosen Ablauf sorgten. In der nächsten Saison ist geplant, falls es vom Termin her möglich ist, wieder einen Ruhetag einzulegen. Auch künftig wird es das Hauptanliegen sein, einen qualitativ hochwertigen Skikurs anzubieten. Das bewährte Organisationsteam verstärken ab der nächsten Saison Verena Lengfelder und Stefan Stöckl.

Nach dem Kassenbericht vorgetragen von Kassenwartin Petra Schöfer bescheinigten die Kassenprüferinnen Veronika Lengfelder und Heidi Donhauser einwandfreie Führung. Die Kassenwartin und die Vorstandschaft wurden einstimmig entlastet. Dem Wahlleiter Alfred Zehentmeier lag ein kompletter Wahlvorschlag vor, der von der Versammlung per Akklamation angenommen wurde: 1. Vorstand Roland Schöfer, 2. Vorstand Jürgen Lengfelder, Schriftführerin Sabine Biedermann, 1. Kassenwartin Petra Schöfer, 2. Kassenwartin Karin Kufner, Sportwart Alpin Werner Schwürzinger, Sportwart Snowboard Stephan Mayer, DSV-Skischulleiter Christian Dischinger. Beisitzer: Michael Kohl, Stefan Stöckl, Wolfgang Schindler, Robert Weinzierl, Leonhard Tremmel, Franz Donhauser und Dieter Tettinger.

Foto. Von links. Dieter Tettinger.(Beisitzer), Christian Dischinger (DSV-Skischulleiter), Sabine Biedermann (Schriftführerin), Stefan Stöckl (Beisitzer), Wolfgang Schindler (Beisitzer), Leonhard Tremmel (Beisitzer), Karin Kufner (2. Kassenwartin), Werner Schwürzinger ( Sportwart Alpin), Petra Schöfer (1. Kassenwartin), Roland Schöfer (1. Vorsitzender), Stephan Mayer (Sportwart Snowboard), Michael Kohl (Beisitzer), Jürgen Lengfelder (2. Vorstand) und Robert Weinzierl (Beisitzer).

Die DSV Skischule Wallersdorf holt aktuellste Entwicklungen und Trends ein. 

Als eine der wenigen DSV Skischulen im Landkreis schickte der Skiclub Wallersdorf eine zweiköpfige Delegation zum ersten Skischulkongress des DSV. Der in diesem Jahr ins Leben gerufene Kongress soll sich als eine Austauschplattform für die DSV Skischulen untereinander sowie mit der Organisation des DSV etablieren. Mayrhofen im Zillertal erwies sich als optimaler Veranstaltungsort für den dreieinhalb tägigen Kongress. Christian Dischinger und Michael Kohl vertraten die DSV Skischule Wallersdorf sowohl bei den Vorträgen und Diskussionsrunden als auch bei den zahlreichen abwechslungsreichen Praxisstationen. Nach der Eröffnung am ersten Abend wurde der aktuelle Stand im Skilehrerwesen vorgestellt. Anlass hierzu war der internationale Skikongress Interski in Südkorea im Februar. Anhand von Videodemonstrationen wurden die Entwicklungen in den Skiverbänden anderer Nationen verglichen. Aus einem abwechslungsreichen Seminarangebot konnten fünf Praxisstationen gewählt werden, die die nächsten zweieinhalb Tage ausfüllten. Mit Regina Häusl und Isabella Huber standen zwei ehemalige Weltcupläuferinnen für die Praxisstation „sportliche Kurve“ zur Verfügung. Unter deren Anleitung gewannen die Wallersdorfer weitere interessante Einblicke in die Skitechnik der professionellen Skirennläuferinnen. Dem neuen Skilehrplan Praxis waren insgesamt drei Praxisstationen gewidmet. Neben der Skitechnik und der Unterrichtsmethodik stand das Unterrichten mit Kindern in einem zentralen Fokus. Hier konnten sich die Wallersdorfer einige gute Tipps holen und auch anderen DSV Skischulen aufgrund der umfangreichen Erfahrungen in der Organisation von Kinderskikursen weiter helfen.

Foto. In Mayrhofen im Zillertal herrschten beim ersten DSV-Skischulkongress optimale Bedingungen.

Am Freitagabend begrüßte in der Zweifachturnhalle der erste Vorstand vom Skiclub Roland Schöfer die Teilnehmer zu einer neuen Art des Krafttrainings „maxxF“. Auch Übungsleiterin Christina Donhauser hieß alle herzlich willkommen und teilte mit, dass es sich hier um ein neues Programm handelt, mit maximaler Fitness und großer Effektivität. Wissenschaftlich getestet ermöglicht es in kürzester Zeit außerordentlich großen Erfolg. Nur der eigene Körper ist Trainingsgerät. Das Programm ist auch bestens geeignet für Laufmuffel, einfach mitmachen – es lohnt sich bestimmt.

Die Übungsstunden finden jeweils Freitag von 19 bis 20 Uhr in der Zweifachturnhalle statt, außer in den Ferien.

Wie auch in den vergangenen Jahren beendete heuer die Abschlussfahrt zum Kronplatz/Südtirol die Saison des Skiclubs Wallersdorf. Diese Fahrt ist immer einer der Höhepunkte der gesamten Saison. Am Freitagnachmittag startete der voll besetzte Bus ins Pustertal. Im Hotel Gissbach in St. Georgen wurden die Zimmer vom Reiseleiter Georg Malzer verteilt. Nach einem Vier-Gänge-Menü beschloss ein gemütliches Beisammensein den Tag.

Gespannt waren alle Teilnehmer am Samstag auf das Wetter, da die Vorhersage nicht so gut war. Es präsentierte sich jedoch ein strahlend blauer Himmel und das herrliche Panorama über die Dolomiten wurde genossen. Die Pisten waren bestens präpariert und einem herrlichen Skitag stand nichts im Weg. In den urigen Hütten traf man sich zu den Südtiroler Spezialitäten und der Samstagabend klang ebenfalls im Hotel bei köstlichem Essen und gemütlichem Beisammensein aus.

Auch am Sonntag zeigte sich der Kronplatz von seiner besten Seite. Herrschten im vorigen Jahr am Sonntagmorgen eisige Minustemperaturen von 20 Grad so wurden am Nachmittag zur herrliche 20 Grad Wärme gemessen. So mancher Teilnehmer legte eine Rast im Liegestuhl ein. Vor der Heimfahrt trafen sich alle in der „Herzlalm“ und bei der Heimfahrt im Bus herrschte Aprés Ski Stimmung. Der Reiseleiter Georg Malzer bedankte sich beim Busfahrer Wolfgang, beim Bauunternehmen Karl Sagmeister sowie bei Tankstelle Nachtmann für die Unterstützung.

In dieser Saison führte die letzte Tagesfahrt vom Skiclub nach Obertauern ins Salzburger Land. Dort verteilten sich die einzelnen Gruppen, um die Tauernrunde zu fahren. Auf Neuschneehängen konnten sich die Wintersportler austoben und Mittags traf man sich in der Lürzeralm bei Gröstl und Kaiserschmarrn. Am Nachmittag ließ der Schneefall nach und beim Apré Ski in der Hochalm klang der Skitag aus. Pünktlich trafen sich alle zur Heimfahrt und es herrschte eine ausgelassene Stimmung, wenn auch die Straßenverhältnisse sehr schwierig waren.

Die Reiseleiterin Roswitha Bauer bedankte sich beim Busfahrer Wolfgang, der auch in der abgelaufenen Saison die Skifahrer unfallfrei und zuverlässig nach Hause brachte, sowie bei Papier Seidl Inh. H. Grill, Gardinen Schinnerl und beim Busunternehmen Reicheneder für die Unterstützung. Ab sofort ist die Geschäftsstelle im Rathaus geschlossen.



Geschäftsstelle im Rathaus Wallersdorf - Tel.: 0 160 / 99 54 48 55
Öffnungszeiten: Donnerstag 17:30 Uhr bis 20:00 Uhr (ab November)

Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.