Jahreshauptversammlung mit Ehrungen

 

Zur Jahresversammlung begrüßte Vorsitzender Jürgen Lengfelder die Mitglieder in der FCW Vereinsheimgaststätte und gab die Tagesordnung bekannt. Vereinsmitglieder beteiligten sich am Volksfestauszug, eine Summer Aprés Party wurde im Mehrgenerationensportpark organisiert, beim Ferienprgramm machte man mit einem Inlinekurs an zwei Abenden mit, bei der Marktmeisterschaft der Stockschützen nahm man teil, alle geplanten Tagesfahrten konnten durchgeführt werden. In Vertretung von Michaela Bartl gab Gertraud Tettinger den Kassenbericht. Sportwart Werner Schwürzinger berichtete über die rennsportlichen Aktivitäten seit der letzten Jahresversammlung. Im Sommer fanden ein Fußballspiel und eine Grillparty statt, bereits im November begann die Vorbereitung zur Saison auf Schnee an insgesamt sieben Tagen. In der ersten Januarwoche fand Stangentraining in Zauchensse statt. „Diese vier Tage waren sehr effizient und für den Zusammenhalt im Team sehr wichtig“, an der Vereinsmeisterschaft nahmen 55 Läufer teil. Das Freitagstraining am Steinberglift fand sieben mal statt und an der Landkreismeisterschaft nahm man mit elf Startern teil. Es wurden die beiden Titel der Landkreismeister erreicht, bei den Damen von Selina Jahrmatter, bei den Herren von Christian Dischinger. Ein toller Erfolg für den Verein, erstmals kommt der Bayerwaldmeister im Riesenslalom mit Moritz Schalle vom Skiclub Wallersdorf. Der Rennläufer bestritt im vergangenen Jahr sieben FIS-Rennen. „Es freut uns Trainer, wenn die Kinder Erfolge haben und eine positive Entwicklung zu beobachten ist“. Der Bericht schloss mit einem Dank an die Trainer. Von vier erfolgreichen Tagen beim Skikurs in Langfurth berichtete Skischulleiter Christian Dischinger. Das Lehrteam umfasst mittlerweile 29 Mitglieder gab Michael Kohl bekannt.  Erfreulicherweise sind Christian Ach, Franziska Aigner, Moritz Bartl, Santiago Leitl-hilmer, Johannes Lengfelder, Moritz Schaller, Florian Schönhofer, Dominik Seidl, Anna Sigl und Laura Walter in der vergangenen Saison dazu gekommen. „Das Durchschnittsalter liegt nun bei 25 Jahren und mehr als die Hälfte im Team sind unter 20 Jahre jung. Ich bin der festen Überzeugung, dass wir mit dieser Teamstruktur positiv in die Zukunft blicken können, das CIT-Programm wird weitergeführt“. Die Ehrungen für langjährige Mitglieder führte zweiter Vorsitzender Dieter Tettinger durch und überreichte Klaus Riedl und Armin Dietrich je eine Urkunde vom BLSV und die Ehrennadeln in Silber für 25 Jahre Zugehörigkeit zum Verein. Urkunden für 15-jährige Tätigkeit in der Vorstandschaft erhielten Jürgen Lengfelder und Dieter Tettinger (25 Jahre). Beim letzten Tagesordnungspunkt „Wünsche und Anträge“ stimmten die Mitglieder einstimmig dafür, dass im Nachwuchsbereich neue Skikleidung angeschafft werden kann, die Skilehrer erhielten bereits zu Beginn der vorigen Saison neue Anzüge, damit das gesamte Erscheinungsbild wieder passt. Der Verein kann heuer auf sein 40-jähriges Bestehen blicken, dazu wurde ein „Winterfest“ ausgerichtet und dies wird noch mit einem Festabend im September gefeiert. Zum Volksfestauszug trifft man sich am Mittwoch, 30. Mai, um 17.30 Uhr im Rathausinnenhof, anschließend Vereinsabend im Festzelt.

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Am vergangenen Samstag organisierte Michael Kohl eine Abschlußfahrt für die Skilehrer. Das Ziel war für einen Tag

das Kitzsteinhorn. Bei herrlichem Wetter und besten Bedingungen ist die Gruppe um 9 Uhr angekommen. Es waren

noch erstaunlich viele Leute am Gletscher, aber es war ja auch herrlich.Am Vormittag war es noch eher kühl und es

dauerte bis 11 Uhr das die Schneedecke etwas auffirnte.Es waren wunderbare Geländefahrten abseits der Pisten und

so vergnügte man sich immer wieder auf der Suche nach einer neuen Variante den ganzen Tag ohne Langeweile.

Anschließen war die Gruppe noch beim Apre Ski und spät am Abend erreichten wir dann wieder Wallersdorf-Alles in

allem eine tolle Fahrt und schade für die die nicht dabei waren.

 

Eine der erfolgreichsten Kreismeisterschaften für den Skiclub Wallersdorf fand am vergangenen Samstag in Zauchen-

see statt. Ausrichter war der Ski Club Dingolfing und es beteiligten sich ca. 40 Läufer. Die Veranstaltung wurde

hervorragend organisiert und wurde reibungslos durchgeführt. Der Skiclub Wallersdorf konnte zum ersten Mal beide

Wanderpokale gewinnen. Bei den Damen durch Jahrmatter Selina und bei den Herren durch Dischinger Christian.Die

Mannschaftswertung ging dieses Mal an den Skiclub Dingolfing. In der Klasse U 10 männlich belegte Matteo Kaltchev

den 1. Platz. Dicht gefolgt von Ludwig Meier auf dem 2. Platz. Kinder U12 weiblich ging der 1 Platz an Anna Eberl vom

Skiclub Wallersdorf. In der Klasse Kinder U12 männlich siegte Benedikt Troffer vor Christoph Meier, also wieder die

Plätze 1 und 2 für den Skiclub. Kinder U 12 männlich mussten wir leider die ersten Plätze räumen, aber trotzdem be-

legten Adrian Dischinger und Adrian Kaltchev die Plätze 4 und 5. Schüler U 16 weiblich erreichte mit einer TOP Zeit

Selina Jahrmatter den 1. Platz und wurde somit auch Landkreismeisterin der Damen. Christian Dischinger konnte

seinen Titel erfolgreich verteidigen und belegte überlegen den 1. Platz vor seinem Vereinskollegen Werner Schwürzinger.

Trotz einer kleinen dezimierten Mannschaft erreichten die Wallersdorfer top Ergebnisse und freuten sich über die ge-

wonnen Pokale. Im kommenden Jahr ist dann der Skiclub Wallersdorf wieder für die Durchführung verantwortlich und

freut sich auf viele Teilnehmer.

 

 

 

Am vergangenen Samstag startete der Skiclub zu seiner vorletzten Fahrt in diesem Skiwinter zum Hochkönig. Wie

bei jeder Skiclub-Fahrt bekamen die Ski-Fans eine kleine Brotzeit im Bus und man erreichte pünktlich das Skigebiet.

Bereits um 9 Uhr war man am Berg und konnte bei herrlichem Sonnenschein die tief verschneiten Hänge genießen.

Der ganze Tag zeigte sich bei wolkenlosem Himmel von seiner besten Seite, so dass man sich auch zu Einkehr-

schwüngen auf den Hüttenterrassen traf. Pünktlich und unfallfrei trat man um 16 Uhr schweren Herzens die Rückfahrt

an. Hierbei wurde vom Reiseleiter Günther Holewa wie üblich beim Skiclub eine Freifahrt verlost. Die kleine Glücksfee

Kristina Kreuzpointner zog als Gewinnerin Jenny Hörnig. Die nächste und letzte Fahrt in dieser Saison am 17. März

ist eine Aprés-Fahrt, die nach Obertauern führt, die Rückfahrt vom Skigebiet erfolgt um 18 Uhr. Es sind noch einige

Plätze frei und Interessenten können sich telefonisch anmelden, morgen, Donnerstag, Tel. Nr. 160/99544855 von

17.30 bis 19.30 Uhr.

 

Anlässlich des 40-jährigen Bestehens hielt der Skiclub am vergangenen Samstag die erste Aprés-Party im Winter,

der seinem Namen alle Ehre machte. Es war eisig kalt, doch in der „Sternschnuppenbar“ wohlig warm. DJ Luca

Schmerbeck sorgte mit „heißen Songs“ für die Musik, an einer Bar gab es warme und kalte Cocktails. Die Vorstand-

schaft bedankt sich bei der Marktgemeinde für die Überlassung des Geländes, bei den Reservisten für die Räum-

lichkeiten vom Winterzauber, bei Reinhard Stangl für die Technik, sowie bei allen Helfern. Teils in Skikleidung wurde

kräftig gefeiert. Doch die Saison neigt sich langsam dem Ende. Es sind noch zwei Tagesfahrten, morgen Samstag,

nach Maria Alm und am Samstag, 17. März, nach Obertauern. Bei der Jubiläumsfahrt ist die Rückfahrt vom Ski-

gebiet erst um 18 Uhr. Als Begrüßung gibt es im Bus für alle Teilnehmer ein Glas Sekt. Anmeldungen hierzu Dienstag

und Donnerstag, nur telefonisch von 17.30 bis 19.30 Uhr. Tel. Nr. 0160/99544855.

 

Sehr gute Leistungen brachten die Rennläufer am Wochenende bei zwei Rennen im Bayrischen Wald. Am Samstag

war der Kinder „Sparkassencup“ am Geißkopf auf dem Programm. Mit vier jungen Läufern war der SC auf der

schnellen und anspruchsvollen Strecke unterwegs. Die Betreuung der Kinder übernahm Selina Jahrmatter, ebenfalls

vom Rennteam und besichtigte mit dem Nachwuchs den Riesenslalom und gab dabei wertvolle Tipps. Als erster war

Matteo Kaltchev, der jüngste Wallersdorfer am Start und machte seine Sache sehr gut. In der Altersklasse U 8/9 be-

legte er einen guten 8. Platz. Franzi Steinhuber belegte bei starker Konkurrenz nach zwei Durchgängen einen eben-

falls guten 8. Platz bei U12. Die beiden Mädchen Leni Steinhuber U 8/9 und Anna Eberl U12 fuhren nach zwei be-

herzten Durchgängen jeweils auf den hervorragenden 3. Platz und somit auf's Stockerl. Selina Jahrmatter startete am

Sonntag beim „Zellertalcup“ in Oberried. Bei herrlichem Winterwetter und perfekter Piste im Riesenslalom bei U16 fuhr

sie nach einen Fehler im oberen Drittel voll auf Risiko und belegte den ersten Platz.

 

 

Am Samstag ging der Aufbaukurs 2 ins Familienskigebiet nach Hochficht. Mit dem Doppelstockbus der Fa. Frey ging

es Richtung Passau. Der Skiclub Wallersdorf spendierte für die Wintersportler eine Brotzeit, und so kamen alle  ge-

stärkt im Skigebiet Hochficht an. Als die Skipässe verteilt,  und die Einteilung der Kurse  durch die Skilehrer vor-

genommen wurde, ging es auf die Pisten. Durch die neue Gondelbahn, entstanden fast keine Wartezeiten an den

Liften. Im Skigebiet wurden die Geländeformen und  der Funpark ausgenutzt um die Skitechnik auch mit Hilfe der

Skilehrer die immer wieder Tipps gaben zu verbessern. Die perfekt präparierten Pisten, und das nicht zu steile Gelände

waren für den Erfolg des Aufbaukurses auch entscheidend. Alle Teilnehmer waren pünktlich da, und so konnte die Heim-

reise angetreten werden. Im Laufe der Heimfahrt wurde die Verlosung  durchgeführt, und die Glücksfee Emilia zog das

Los von Tim Hundsrucker der den Gutschein für die Tagesfahrt in Empfang nehmen konnte. Der Reiseleiter Dieter

Tettinger bedankte sich für die rege Teilnahme, beim Busfahrer und bei den Werbepartnern Glas Volkheimer und

Elektro Schmid. Die nächste Tagesfahrt am 17.2. 2018  zum Wilden Kaiser, hier sind noch einige Plätzte frei kann man

sich in der Geschäftsstelle anmelden,  Dienstag und Donnerstag von 17:30 -19:30 Uhr Tel.0160/99544855.

 

 
Der Skiclub kann heuer auf eine 40-jährige Vereinsgeschichte zurückblicken. Zu diesem Anlass ist die gesamte
Bevölkerung zur ersten Aprés-Party in den Mehrgenerationensportpark eingeladen. Beginn ist am Samstag, 24.
Februar, um 19 Uhr, für Verpflegung ist gesorgt. Die musikalische Unterhaltung übernimmt DJ Luca und erfüllt
Musikwünsche der Gäste. Skikleidung ist erwünscht.




Geschäftsstelle im Rathaus Wallersdorf - Tel.: 0 160 / 99 54 48 55
Öffnungszeiten: Donnerstag 17:30 Uhr bis 20:00 Uhr (ab November)

Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.