Am letzten März Wochenende fand das interne Fortbildungswochenende des Lehrteam des Skiclubs statt. Zum ersten
Mal wurde diese Maßnahme vom Herbst auf einen Frühjahrstermin gelegt. Dadurch versprach man sich zum einen
eine Entzerrung der Terminlage im Herbst und Hochwinter zum anderen auch bessere Rahmenbedingungen. Beide Erwartungen wurden vollends erfüllt. Als Zielgebiet hatte Lehrteamleiter Michael Kohl das Gasteiner Tal ausgewählt.
Für die offizielle Verlängerung der Übungsleiterlizenzen konnte man Thomas Wimmer als Ausbilder vom Skiverband
Bayerwald gewinnen.
Nachdem die Anreise nach Bad Gastein bereits am Freitag erfolgte, konnte man am Samstag früh bereits vor dem
Start der Gondelbahn am Parkplatz in Sportgastein sein. Bei traumhaften Bedingungen mit einer noch üppigen
Schneeauflage, ungetrübtem Sonnenschein und kaum frequentiertem Skigebiet stand der erste Tag der Fortbildung
unter dem Motto variables Skifahren. Dies wurde durch die koordinativen Fähigkeiten und die Abstimmung der Be-
wegungen anhand von verschiedenen Aufgabenstellungen trainiert. Auch die eine oder andere Geländeabfahrt konnte geschickt in das Programm eingebaut werden. Nach einem intensivem Tag genoß man vor dem 4 - Sterne Abend-
essen noch die Vorzüge des Wellnessbereich der Unterkunft. Am Abend stand noch die Video-Analyse vom Tag auf
dem Programm. Für den Sonntag entschied man sich für eine Art Ski-Safari durch das Skigebiet Bad Gastein -
Angertal - Bad Hof Gastein. Mit der neuen Schloßbergalm ging es flott in die oberen Gefilde des Gebietes. Der Tages-
inhalt wurde von Thomas Wimmer durch die Optimierung der Technik für kurze Radien und die Buckel-Technik geprägt.
Zum Abschluss befuhr man die längste Talabfahrt im Salzburger Land mit einer Bahnstrecken-Unterführung. Mit diesen
Inputs ist die Saison für das Lehrteam noch nicht ganz vorbei, denn es stehen noch Ausbildungslehrgänge auf dem
Programm. Durch diese gelungene Premiere wird künftig diese interne Fortbildung immer im Frühjahr abgehalten.

 

Am Samstag, 23. März startete der Skiclub Wallersdorf mit einem Doppeldecker Bus zur letzten Tagesfahrt in dieser
Saison, die zugleich eine Aprésfahrt war. Als Ziel stand die Flachau auf dem Plan. Bei sonnigem Wetter ging es für
die knapp 80 Teilnehmer mit dem SpaceJet in die Höhe. Die Pisten waren in einem guten Zustand und das Wetter
konnte nicht besser sein. Aber auch bei Kaiserwetter durfte Mittag und Nachmittag der Einkehrschwung nicht fehlen
und da die Heimreise erst um 18:00 Uhr vom Skigebiet erfolgte, konnte der Hüttenbesuch etwas ausgedehnt werden.
Einen Gutschein für eine Tagesfahrt in der nächsten Saison gewann Hanna Hundsrucker. Die Reiseleiter Lukas Able
und Tim Herrmann bedankte sich bei allen Skifahrern, den Sponsoren für die Unterstützung und beim Busfahrer für
den reibungslosen Ablauf. Die Skisaison 2018/19 wurde erfolgreich abgeschlossen und somit wurde noch ein Ausblick
auf das Sommerprogramm des Skiclubs gegeben.

 

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Am vergangenen Samstag organisierte der Skiclub Wallersdorf die Landkreismeisterschaft Alpin in Zauchensee. Bei
herrlichem Skiwetter startete der erste Durchgang um 10.30 Uhr. Sportwart Werner Schwürzinger vom Skiclub
Wallersdorf war der Orgnaisator und zur Durchführung half das Team von der Liftgesellschaft Zauchensee mit Start
und Auswertung des Rennens. Für die Sieger standen die Pokale bereit und alle anderen Teilnehmer bekamen
Trostpreise in süßer Form.
Pünktlich wurde das Rennen gestartet. 41 Rennläufer aus drei Landkreisvereinen hatten
sich angemeldet. SC Minadorf, SC Dingolfing und der SC Wallersdorf kämpfen seit Jahren untereinander um den Kreismeistertitel. Leider beteiligen sich die anderen Vereine nicht, was sehr schade ist. Der Modus des Rennens war
"best of two" - d.h. der beste Durchgang kommt in die Wertung. Jeder Läufer hat also zweimal die Möglichkeit eine
gute Zeit zu erzielen was sehr fair ist. Alle Teilnehmer kamen ohne Verletzungen ins Ziel und auch in die Wertung. Es
musste keiner disqualifiziert werden.
Die Landkreismeisterin der Damen wurde Minolla Lina vom SC Dingolfing und
auch Ihr Bruder Minolla Henry wurde Landkreismeister der Herren, somit gehen die beiden Titel nicht nur nach
Dingolfing, sondern auch noch in eine Familie was es bis dto. noch nicht gegeben hat. Der Landkreismeistertitel der Mannschaften gewann der SC Wallersdorf sehr knapp vor dem SC Dingolfing und den 3. Platz belegt der SC
Minadorf.

Ergebnisse als PDF

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Am vergangenen Sonntag fand in Oberried der „Zellertalcup“ im Riesenslalom statt,. Nach der Absage vor drei
Wochen wurde nun am Sonntag das Rennen bei guten äußerlichen Bedingungen durchgeführt.Bei 134 Läufern war
die Piste nach zwei Drittel der Läufer sehr stark in Mitleidenschaft gezogen, da sich starke Wannen in den Toren
bildeten. Trotz dieser widrigen Bedingungen erreichten alle vier Starter das ZIel mit sehr guten Ergebnissen.

Die jüngste Wallersdorfer Teilnehmerin Nina Eberl erreichte bei ihrem ersten Rennen einen hervorragenden 5. Platz
und wurde mit einen Pokal ausgezeichnet. Ihre Schwester Anna fuhr ebenfalls sehr gut und wurde am Ende mit den
6. Platz belohnt. Adrian Dischinger war der einzige männliche Starter vom Skiclub bei diesen Rennen mit der Start-
nummer 101 war die Piste alles andere als gut. Adrian war trotzdem schnell unterwegs, hatte aber im vorletzten Tor
einen Fehler, so wurde der angepeilte Stockerlplatz verfehlt, dennoch landete er auf dem 5, Platz. Selina Jahrmatter
war in der letzten Zeit bei mehreren Rennen am Start und hatte sehr gute Ergebnisse erreicht. In den letzten drei
Starts stand Selina dreimal am Stockerl, sie belegte zweimal den ersten und einmal den zweiten Platz u.a. Oberpfalz-
cup und am Arber. Am Sonntag hatte Selina mit der Startnummer 127 sehr schlechte Bedingungen, die Piste war
schon stark ausgefahren und ließ keine gute Zeit mehr zu. Trotz eines Fehlers am letzten Tor konnte sich Selina über
den 1. Platz freuen.

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Am vergangenen Samstag ging es mit dem Skiclub Wallersdorf und einem fast voll besetzten Bus zur Tagesfahrt ins
Alpbachtal. Sonnenschein und Temperaturen zwischen 0 und 5 Grad plus erwarteten die Ski- und Snowboardfahrer.
Bevor es auf die Piste ging konnten sich alle Teilnehmer noch bei einer kleinen Brotzeit im Bus stärken. Angekommen
im Skigebiet konnte sich jeder in alle Himmelsrichtungen bewegen und die Pistenkilometer erkunden. Die Skifahrer
wurden vom Wetter und dem großzügigen Pistenangebot nicht enttäuscht. Um 16:00 Uhr trat man pünktlich die Heim-
reise an, bei der unter anderem auch eine Tagefahrt verlost wurde. Reiseleiter Tim Herrmann gratulierte dem Gewinner
und bedankte sich für den reibungslosen Ablauf bei den Teilnehmern und beim Busfahrer der Firma Frey&Salzer. Die
letzte Tagesfahrt in dieser Saison, eine Apresfahrt ins Skigebiet Flachau, findet am Samstag 23. März statt. Hier sind
noch einige Plätze frei. Anmeldungen werden Dienstag und Donnerstag von 17:30 Uhr - 19:30 Uhr unter
0160/99544855 entgegengenommen.

 

__________________________________________________________________________________________________________________________________________________

Am vergangenen Samstag erlebten die Teilnehmer der Tagesfahrt vom Skiclub nach Obertauern einen Ski-Tag vom

Feinsten. Bei wolkenlosem Himmel und traumhaften Pisten konnten die Wintersportler einen Pistentag erleben, den

man noch lange in Erinnerung behalten wird. Pulverschnee und tiefblauer Himmel, besser kann man sich kaum einen

Skitag bestellen. Auch die Einkehrschwünge auf der Hütte konnten auf den Terrassen genossen werden. Einhellige

Meinung der Teilnehmer - dass es ein Traumtag zum Skilaufen war. Pünktlich um 16 Uhr trat man die Rückreise an

und den Gutschein für eine Tagesfahrt nach Wahl gewann Theresa Hirtreiter. Der Reiseleiter Günther Holewa ver-

abschiedete die Skifahrer mit einem Dank für die Teilnahme an der Fahrt und gab noch einen Ausblick auf die zwei

ausstehenden Fahrten in diesem Skiwinter: Am Samstag, 9.März nach Alpbachtal und Samstag, 23. März, die Après

Fahrt nach Flachau. Anmeldungen von 17.30 bis 19.30 Uhr, Dienstag (nur telefonisch) und Donnerstag in der

Geschäftsstelle im Rathaus. Tel. Nr. Tel. Nr. 0160/99 54 48 55

 

___________________________________________________________________________________________________________________________________________________

______________________________________________________________________________________________________________________________________________________



Geschäftsstelle im Rathaus Wallersdorf - Tel.: 0 160 / 99 54 48 55
Öffnungszeiten: Donnerstag 17:30 Uhr bis 20:00 Uhr (ab November)

Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.