Am vergangenen Samstag, unternahm der Skiclub eine weitere Tagesfahrt nach Schladming auf die Reiteralm. Das Skigebiet ist ein Teil von „Ski amadé“ Österreichs größtem Skivergnügen. Die Wallersdorfer hatten einen super Skitag mit perfekten Pistenbedingungen. Bei herrlichem Sonnenschein und Temperaturen von einigen Minusgraden fuhr man von 9 bis 15:45 Uhr Ski, bis es pünktlich um 16 Uhr mit dem Bus wieder nach Hause ging. Außerdem konnte man den ganzen Tag ungestört Skifahren, da trotz der perfekten Bedingungen nur wenige Leute unterwegs waren. Auch der Einkehrschwung durfte nicht fehlen und Reiseleiter Thomas Etzel bedankte sich bei den Teilnehmern für den reibungslosen Ablauf. Bei der Heimfahrt wurde noch der Gutschein für die Tagesfahrt verlost.

Foto. Die Wallersdorfer fanden auf der Reiteralm perfekte Bedingungen.

 

Am vergangenen Wochenende fanden der dritte und vierte Lauf um den Ziener U12 Kid´s Cross statt. Am Austragungsort Mitterfirmiansreut begrüßte der dortige ausrichtende WSV 86 Nachwuchsläufer im Alter von elf und zwölf Jahren aus dem Inn- und Chiemgau, sowie dem Bayerwald. Am Samstag durften sich die Athleten bei Temperaturen um Minus sechs Grad über traumhaftes Wetter und griffige Pistenverhältnisse freuen. Kurssetzer Beni Denk steckte einen abwechslungsreichen Vielseitigkeitslauf mit 29 Toren in den Hang. Riesenslalomblöcke,  zwei Sprünge, Kurzkipper, eine Banane (langgezogene Kurven, die mit mehreren Markierungen angedeutet ist) und Slalompassagen wechselten sich ab. Nach einem Probelauf war der Kurs in zwei Durchgängen zu meistern. Die beiden Laufzeiten wurden zum Gesamtergebnis addiert. Die vielen Kurswechsel verlangten die volle Aufmerksamkeit der Nachwuchsläufer. An diesem Wettkampftag kamen die Wallersdorfer mit den Pistenverhältnissen gut zu Recht und so konnte Ferdi Steinhuber den vierten Platz einfahren. Gulio Bugio erreichte Rang 17 in seiner Altersklasse und wurde somit viertbester Läufer aus dem Skiverband Bayerwald. Am zweiten Wettkampftag mussten sich die jungen Rennläufer mit widrigen Witterungsbedingungen zu Recht finden. Nebel und damit verbundene schlechte Sicht, teils heftiger Schneefall und böiger Wind verschärften zusätzlich die Rennbedingungen. Ähnlich wie am ersten Tag setzte der ausrichtende Verein einen technisch anspruchsvollen Kurs in den Kleinen Almberg. Der schnell gesteckte Kurs verlangte von den Akteuren Mut und Risikobereitschaft. Erneut schafften es die Buben (2004) und konnten ihre beiden Läufe erfolgreich ins Ziel bringen, wobei Ferdi sich wieder über den vierten Platz freuen konnte und Gulio mit Platz 20 ins Ziel fuhr. Erfreulich ist das Abschneiden der Buben  des Skiclubs Wallersdorf gerade deswegen, da bei diesen Wettbewerben der variable Skifahrer gelungene Läufe ins Ziel bringen kann und somit die solide und bewährte Trainingsarbeit des Vereins bestätigt wird.

Foto. Gulio Bugio und Ferdi Steinhuber machten vom Skiclub Wallersdorf beim Kidscross in Mitterfirmiansreut mit.

 

Auch der Nachwuchs vom Skiclub wurde von den Reservisten mit einer Spende von 150 Euro bedacht. Der Erlös stammt vom „RK-Winterzauber“ der erstmals im Hof der Familie Brunner veranstaltet wurde und großen Anklang bei der Bevölkerung fand. Nachdem das Wallersdorfer Netzwerk 1 000 Euro Spende erhielt, sowie der Schützenring, Turnverein und Tennisclub Grün-Weiß je 150 Euro für den Nachwuchs bekamen, bedankte sich der erste Vorsitzende Jürgen Lengfelder vom Skiclub für die Spende.

 

Foto. Elke und Peter Brunner (Schriftführer RK), Werner Kadletz (Vorsitzender), Jürgen Lengfelder (Vorsitzender Skiclub), Birgitt Lengfelder, Jürgen Hundsrucker 2. Vorsitzender) und Marion Hundsrucker.  

 

 Mit dem vollbesetzten Doppelstock ging es dieses mal Richtung Passau nach Hochficht am Klaffer in Oberösterreich. Gegen 8:30 Uhr am Parkplatz angekommen, wurden die Skipässe zügig ausgegeben, und die Gruppeneinteilung für den Aufbaukurs vorgenommen. Die Skilehrer Grund Lena, Grund Felix , Tremmel Leonhard und Tettinger Dieter begleiteten die Kinder den ganzen Tag und gaben wichtige Tipps um das erlernte zu vertiefen und das  Fahrkönnen zu erbessern. Das Skigebiet war  hervorragend geeignet für die Kinder und auch der griffige Schnee kam allen zugute, auch wenn die Sicht nicht immer gut war.

Gegen 15:30 Uhr waren die meisten am Bus und um  so konnten die Wallersdorfer Skifahrer pünktlich  die Heimreise antreten. Im Laufe der Fahrt gab es natürlich eine Verlosung für eine Tagesfahrt, die Leipold Mathias gewann. Kurz vor Wallersdorf bedankte sich Reiseleiter Tettinger bei allen Teilnehmern, bei den Skilehrern und bei den Werbepartnern: Crehaartiv Haarstudio und Elektro Vogl für die Untersützung.

Für die sichere und angenehme Fahrt bedankte sich der Reiseleiter ebenfalls bei Zeller Willi.

Die Teilnehmer wurden noch informiert über das nächste Reiseziel, das in die Reiteralm ins Skigebiet Schladming führt.

 

Das 2012 ins Leben gerufene Coaching Programm für die Nachwuchstalente im Lehrteam des Skiclubs hat Positives zu vermelden. Claudia Donhauser hat bereits im  März 2014 die Prüfung zum Grundstufen Skilehrer mit 1,67 bestanden. Das Programm macht sich zum Ziel, die Nachwuchskräfte im Verein durch die Ausbildungsstufen im Deutschen Skiverband zu begleiten. Claudia ist deshalb ohne großes Zögern zum Instructor Prüfungslehrgang gefahren und hat auch diesen gut bestanden. Das verdient Respekt. In passendem Rahmen wurde dieser Einsatz vom Verein mit einer kleinen Erinnerung gewürdigt, Vorsitzender Jürgen Lengfelder und Lehrteamleiter Michael Kohl gratulierten dazu. Dieses Engagement ist sicherlich Ansporn und Beispiel für die weiteren Talente im Coaching Instructor Talents Programm. Derzeit besteht dieses Team aus 13 jungen Sportlerinnen und Sportlern, die sich eine Skilehrerkarriere als Ziel gesetzt haben.

 

Foto. Vorsitzender Jürgen Lengfelder, rechts und Lehrteamleiter Michael Kohl gratulierten Claudia Donhauser.

 

Am vergangenen Samstag fand am Zauchensee bei besten Verhältnissen die Kreismeisterschaft Ski Alpin statt. Der Skiclub Dingolfing war Veranstalter und führte ein sehr gut organisiertes Renne durch.  Leider war der Skiclub Wallersdorf nur mit einer kleinen Mannschaft am Start, da zur gleichen Zeit die Bayerwaldmeisterschaft statt fand.

 

Nichts desto trotz konnte man sehr gute Erfolge verbuchen. Es wurden 3 Kreismeistertitel, 2 zweite und 3 dritte Plätze herausgefahren. Bei den Schülern 10 weiblich war Nina Troffer nicht zu schlagen und gewann souverän den Titel. Bei den Buben in der gleichen Alterklasse musst sich Adrian Kaltchev nur Henry Minolla aus Dingolfing geschlagen geben und wurde Zweiter. In der Mädchenklasse Schüler 12 konnte Carolina Dischinger nach 2 beherzten Fahrten den dritten Platz einfahren. In der Klasse Schüler 12 männlich war das Podest ausschließlich von Wallersdorfer Rennläufern besetzt. Giulio Bugia war an diesem Tag nicht zu schlagen und siegte vor Adrian Dischinger, der im zweiten Durchgang noch vom 4. auf den Zweiten Platz vor fuhr. Er verdrängte dadurch Luca Troffer noch auf den dritten Platz. Bei den Herren ging Christian Dischinger an den Start und fuhr die Tagesbestzeit und wurde somit Kreismeister.

 

Am vergangenen Wochenende fand am Arber die Bayerwaldmeisterschaft im RS uns SL statt. Fünf Starter vom Skiclub Wallersdorf standen an beiden Tagen am Start. Das Wetter zeigte sich „Arber typisch“ mit Nebel, Sonne, Wind und Schnee, von allem etwas. Am Samstag fand der RS auf der Weltcupstrecke statt. Keine leichte Aufgabe für die Starter, da man solch steile Hänge nicht so gewohnt ist. Es kostete auch jede Menge Mut, sich hier in Renntempo den Hang hinunter zu stürzen. Selina Jahrmatter, Maxi Schönhofer, David Detterbeck, Moritz Schalle und Florian Schönhofer meisterten den ersten Durchgang mit Bravour. Auch der zweite Durchgang lief erfreulich und so konnte man sehr gute Platzierungen belegen: Selina Jahrmatter belegte in Ihrer Klasse U 14 den 7. Platz, Maxi Schönhofer in der Klasse U 14 den 13. Platz, David Detterbeck den 12. Platz. Moritz Schalle belegte in derselben Gruppe den ersten Platz und wurde somit Bayerwaldmeister U 14 im RS. Florian Schönhofer belegte in der Klasse U 16 den 6. Platz Sehr überragend war die Platzierung von Moritz Schalle.  Am Start war auch der Deutsche Schülermeister Jonas Stockinger aus Herzogsreut. Moritz hatte sich mit weniger als einer Sekunde Rückstand nach dem ersten Durchgang eine sehr gute Ausgangssituation geschaffen. Nach dem zweiten Durchgang belegte Moritz den sehr guten 2. Gesamtrang von allen Startern mit einem Rückstand von 3 sec. Am Sonntag stand der Slalom auf dem Programm, alle fünf Starter waren hoch motiviert. Der Hang verlangte allen Startern viel Können ab und Selina Jahrmatter konnte in der Klasse U14 nach zwei Durchgängen den 6. Platz, Maxi Schönhofer den 15. Platz und David Detterbeck den sehr guten  11. Platz belegen. Moritz Schalle schied im zweiten Durchgang kurz vor dem Ziel aus, Florian Schönhofer belegte in der Klasse U16 den 5. Platz. Der Schülertrainer des Skiclubs Werner Schwürzinger war mit den gezeigten Leistungen sehr zufrieden und freut sich auf weitere Trainings- und Renneinsätze.

 

Letzten Samstag ging die Tagesfahrt vom Skiclub nach Leogang verbunden mit dem Aufbaukurs 1 speziell für die Skikursteilnehmer. Der geplante Aufbaukurs am Hochkönig eine Woche vorher konnte wegen starken Fönsturms nicht durchgeführt werden, und wurde nun in Leogang abgehalten. Pünktlich ging es von Wallersdorf über Landau Richtung Leogang. Am Ziel angekommen wurden die Skipässe verteilt und die Gruppeneinteilung gemacht. Gruppe 1 übernahm Christina Aigner, Gruppe 2 Luca Schmerbeck und die Erwachsenen Dieter Tettinger. Das Nachwuchsteam war mit Jürgen Lengfelder und Claudia Donhauser unterwegs, die restlichen Teilnehmer verteilten sich in dem weitläufigen Skigebiet. Trotz widrigen Verhältnissen waren die Pisten in einem guten Zustand und so wurde das Erlernte vom Skikurs vertieft und ausgebaut. Das Team von Jürgen Lengfelder nutzte den Neuschnee und trainierte in unpräpariertem Schnee neben den Skipisten. Pünktlich um 16 Uhr ging es wieder Richtung Heimat. Marie Teres Bartl war die Glücksfee, und der glückliche Gewinner der Tagesfahrt war Jakob Aumer. Reiseleiter Dieter Tettinger bedankte sich bei den Teilnehmern, bei den Skilehrern, Busfahrer Willi Zeller sowie Heinrich Weiß Otzing und Sparkasse Niederbayern Mitte für die Unterstützung. 

 



Geschäftsstelle im Rathaus Wallersdorf - Tel.: 0 160 / 99 54 48 55
Öffnungszeiten: Donnerstag 17:30 Uhr bis 20:00 Uhr (ab November)

Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.