Wallersdorf. Die Jahresversammlung vom Skiclub fand am vergangenen Freitagabend im Spiegelsaal desGasthauses Aldersbacher Hof statt. Vorsitzender Jürgen Lengfelder begrüßte dazu die Mitglieder, besonders BürgermeisterOttmar Hirschbichler und Alfred Zehentmeier, der die Neuwahl leitete. Auf derTagesordnung standen die Berichte der Abteilungsleiter, die Neuwahl und Ehrungen langjähriger Mitglieder.

 

 

 

 

 

 

Vom 15. bis 21. März fand der Prüfungslehrgang für die Ausbildungsstufe Basic-Skilehrer in Saalbach/Hinterglemm statt.

An dem Lehrgang, der vom Skiverband Bayerwald durchgeführt wurde, nahmen insgesamt 40 Skisportler teil. Unter ihnen war Lena Grund vom örtlichen Skiclub, die sich als jüngste Teilnehmerin den Anforderungen stellte. Die äußeren Bedingungen waren durch perfekte Wetter und Pistenverhältnisse optimal.

Die sechs Tage des Lehrgangs unterteilten sich jeweils in drei Blöcke: Vormittag und Nachmittag bis 15 Uhr standen Einheiten im Schnee auf dem Programm, am späteren Nachmittag sowie in den Abendstunden wurde dann im Hotelbereich noch analysiert, gelernt und Vorträge gehalten. Dabei waren die ersten beiden Tage noch prüfungsfrei. Jedoch stand ab dem 3. Tag der Leistungsgedanke im Vordergrund.Die Lehrprobenthemen wurden ausgegeben und mussten erarbeitet werden. Am 4. Tag wurde bereits die erste von zwei Lehrproben abgenommen, des Weiteren stand die Prüfungsfahrt „mittlere Radien“ auf dem Prüfungsbogen der Ausbilder. Der 5. Tag war ganz im Zeichen von kürzeren Radien, außerdem mussten die Nachwuchsskilehrer ihr Können im Gelände beweisen und im Anschluss noch eine Theorieprüfung ablegen. Am 6. und letzten Tag mussten noch die ausführlichen Lehrproben abgehalten werden.

Lena Grund hat alle Elemente (Technik, Methodik, Theorie) bestanden und ist nun frisch gebackene Basic-Skilehrerin.

 

 

 

Die Saison vom Skiclub ist beendet. Am Samstag machten sich noch einmal zahlreiche zahlreiche Wintersportler auf den Weg nach Saalbach/Hinterglemm. Die Pisten dort waren in einem sehr guten Zustand und teilweise gab es sogar Neuschnee. Die Gruppe der CIT’s machte sich selbständig auf den Weg und testeten die Pisten in dem riesigen Skigebiet um den Schattberg       . Stefan Stöckl und Jürgen Lengfelder waren mit dem Nachwuchs unterwegs. Am Nachmittag traf man sich bei „Bauer’s Schialm“ und ließ bei österreichischen Schmankerl den Tag ausklingen. Da es eine Aprés-Ski-Fahrt war, erfolgte die Heimfahrt erst gegen 18 Uhr. Glück hatte Valentin Damböck und gewann die Tagesfahrt. Die Reiseleiter Luca Schmerbeck und Tim Herrmann bedankten sich bei allen Teilnehmern für die Pünktlichkeit sowie beim Busfahrer und wünschten einen schönen Sommer.

Vor Kurzem traf sich das Nachwuchsteam vom Skiclub zu einer Übernachtung auf der AV Hütte in Greising. Nach einem kurzen Fußmarsch mit Gepäck und Schlitten erreichte man die Hütte. Anschließend stand das gemeinsame Abendessen auf dem Plan. Später wurden noch miteinander Spiele gespielt und mit Schlitten und Fackeln ging es noch raus in den Schnee. Nach einer kurzen Nacht und dem gemeinsamen Frühstück wanderte man zu Fuß zurück zum Auto. Der Skiclub bedankte sich bei den Hüttenwarten Peter Brunner und Marco Obermeier für die ausgezeichnete Bewirtung.

 

 

 

 

 

Die Kindermannschaft des Skiclub Wallersdorf war am vergangenen WE beim Sparkassencup des ASV Mais am Hohen Bogen vertreten. 5 Läufer waren am Start und man konnte zum Teil sehr schöne Erfolge verbuchen. Bei den Kindern U10 männlich war Adrian Kaltchev am Start und wurde mit einem beherzten Lauf 5. Bei den Mädchen  U11 wurde Coralina Dischinger durch einen guten 2. Lauf  Dritte. Bei Den Buben U 11 waren schließlich 3 Jungs des SCW am Start. Hierbei musste sich Ferdi Steinhuber nur einem Läufer äusserst knapp geschlagen geben und belegte den 2. Platz. Adrian Dischinger und Giulio Bugia konnten ihre guten Trainingsleistungen nicht abrufen und  um die ganz vorderen Plätze mitfahren und wurden 9. und 10. in der sehr stark besetzten Gruppe. Kommendes WE geht es für 3 Jungs zum Kid´s Cross Rennen nach Söll das Vom Skiverband Inngau ausgerichtet wird.

 

Am vergangenen Samstag startete der Skiclub zur vorletzten Tagesfahrt in dieser Saison mit einem Bus ins Großarltal zu seiner Familienfahrt. Hier gab es ein besonderes Angebot für Familien. Bei anfänglich herrlichstem Wetter verteilten sich die Teilnehmer schnell auf die verfügbaren 80 Pistenkilometer. Die am Nachmittag aufziehenden Wolken, konnten diesen schönen Skitag nicht verderben. Trotz der warmen Temperaturen konnte den ganzen Tag auf bestens präparierten Pisten Ski gefahren werden. Pünktlich um 16 Uhr trat man die Heimreise an. Der Reiseleiter Stöckl Stefan bedankte sich bei den Teilnehmern für den reibungslosen Ablauf und gratulierte Anna Aust zur gewonnenen Tagesfahrt. Morgen, Samstag, ist die letzte Tagesskifahrt nach Saalbach/Hinterglemm, Après-Fahrt. 

 

Wie an vielen Wochenenden starteten die Schülerläufer vom Skiclub Wallersdorf am vergangenen Wochenende bei diversen Rennen. Am Samstag fand am Geißkopf ein Nachtrennen in Form eines Riesenslaloms statt, der Start war erst um 18 Uhr und bei Flutlicht kam eine gute Stimmung auf. Die Piste war in einem sehr guten Zustand, der Kurs wurde von Michael Bumberger mit 30 Toren ausgeflaggt. Für den Skiclub gingen Selina Jahrmatter, David Detterbeck sowie Maxi und Florian Schönhofer an den Start. Die Betreuung hatte Werner Schwürzinger übernommen. Selina Jahrmatter startete mit Startnummer 1 ins Rennen und der erste Durchgang gelang ihr gut. Im zweiten Durchgang ließ sie in einigen Passagen viel Zeit liegen und belegte in ihrer Altersklasse den 9. Rang. Bei David Detterbeck, Startnummer 23 waren beide Durchgänge mit Fehlern behaftet, belegte dennoch einen sehr guten 7. Platz. Seine DSV Punkte konnte er deutlich verbessern, es wäre aber noch mehr möglich gewesen.

Vom Skiclub unternahm die „Nachwuchsgruppe allgemein“ am Sonntagnachmittag mit ihren Trainern Jürgen Lengfelder und Claudia Donhauser einen Kinobesuch in Deggendorf. Im Schwali-Kino gab es den Film „Streif – one hell of a ride“. Es wirkten die bekannten Skifahrer wie Aksel Lund Svindal, Bode Miller oder Hannes Reichelt mit, aber auch Skilegenden wie Didier Cuche, Franz Klammer oder Hermann Maier sprachen über die gefährlichste Ski-Rennstrecke der Welt. Die Aufnahmen des Films faszinierten alle, die dabei waren.



Geschäftsstelle im Rathaus Wallersdorf - Tel.: 0 160 / 99 54 48 55
Öffnungszeiten: Donnerstag 17:30 Uhr bis 20:00 Uhr (ab November)

Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.