Am vergangenen Wochenende trainierten die Kinder der Nachwuchsgruppe Rennsport am Kitzsteinhorn und in Saalbach. Bei herrlichem Wetter und gutem Schnee konnte ein weiterer Trainingslehrgang abgehalten werden. Die Trainer, Christian Dischinger, Bene Riedl und Werner Schwürzinger unterrichteten die Kinder wie schon vor zwei Wochen in der Disziplin Slalom. Alle Kinder hatten die SL Ski dabei und die kurzen Kurven auf der Kante waren das Ziel. Man konnte schon erkennen, dass die Trainingseinheit vor zwei Wochen sehr ähnlich war und die Kinder konnten sich sofort wieder auf die kurzen Kurven einstellen. Am Samstag trainieren die Kinder am Kitzsteinhorn mit den kleinen Netzstangen Rhythmus und Linie. Das klappte immer besser und so war man voller Zuversicht für den kommenden Tag. Am Sonntag fuhr die Gruppe dann in Saalbach frei Ski. Es hatte zu wenig Schnee um Stangen zu bohren. Nichts destotrotz feilten die Trainer weiter an der kurzen Racekurve die im SL von Neureuter und Co gefahren wird. Am Nachmittag schwanden dann die Kräfte und um c. 14.30 Uhr trat man dann die Heimreise mit den zwei Kleinbussen an. Am kommenden Samstag steht das nächste Training auf dem Programm. Da werden die Trainer versuchen, das erlernte nun auf RS Ski umzusetzen.

Am letzten Novemberwochenende fand ein interner Lehrgang für das Lehrteam des SC Wallersdorfs statt. Parallel zu einem Trainingswochenende der Nachwuchsgruppe Race fand die 2-tägige Fortbildung am Kitzsteinhorn/Kaprun statt. Bei perfektem Sonnenschein und griffigen Pistenbedingungen galt der Samstag den kleineren Radien. Leider verschlechterten sich die Wetterbedingungen aber die Mannschaft trotzte geschlossen den Stürmischen Verhältnissen solange bis die Lifte abgeschaltet wurden. Am Sonntag zeigte sich die Sonne leider auch nur sporadisch weshalb aber die Pisten relativ frei waren. Und so konnte das individuelle Fahrkönnen bei den größeren Radien in dieser noch jungen Saison trainiert werden. Die Bedingungen im Trainingsgelände waren perfekt. Mit diesem Wochenende hat sich das Lehrteam nochmals für die bevorstehenden Skikurse vorbereitet. Für die Ski- und Snowboardkurse vom 2.-5 Januar läuft bereits die Anmeldefrist! Jeden Donnerstag ab 18 Uhr können die Anmeldungen in der Geschäftsstelle ausgefüllt und abgegeben werden.

Auch die Wintersportler trafen sich am Freitagabend im Saal des Gasthauses Aldersbacher Hof zu einer Nikolausfeier. Vorsitzender Jürgen Lengfelder begrüßte die Anwesenden, ein besonderer Gruß galt MdB Gudrun Zollner und dem langjährigen Wahlleiter bei den Jahresversammlungen Alfred Zehentemeir. Moritz Bartl vom Nachwuchsteam gestaltete auf der „Steirischen“ die Feier mit Adventsliedern, Dieter Tettinger, Johannes Lengfelder und Moritz Bartl hatten viele Bilder vom Vereinsleben des vergangenen Jahres zusammengestellt. Von den unternommenen Radtouren, Tagesfahrten, Grillfest und Inline-Skaten beim Ferienprogramm gab es viele Fotos zu sehen. MdB Gudrun Zollner, Mitglied im Sportausschuss des Bundestages, lobte den Verein für die vorbildliche Jugendarbeit. „Ihr trefft euch nicht nur im Winter, sondern während des ganzen Jahres. Gerne erinnere ich mich an die Aprés-Party im Mehrgenerationensportpark“.

Nach einem gemeinsamen Abendessen besuchte der Nikolaus mit seinem Krampus die Feier und sprach lobende, aber auch tadelnde Worte. Er hatte Süßigkeiten für alle Kinder dabei. Jürgen Lengfelder bedankte sich abschließend bei Alexandra Troffer, bei den Skilehrern, bei der Vorstandschaft, sowie bei den Pächtern des Gasthauses Simone und Karl-Heinz Frey, die zum Ende des Jahres aufhören. „Die neue Saison steht vor der Tür und es wurde wieder ein abwechslungsreiches Programm zusammengestellt. Die Nachwuchsmannschaften Race und Breitensport haben die ersten Trainingstage mit Erfolg absolviert und die Skilehrer wurden bei internen Fortbildungen für die kommende Saison gut vorbereitet. So wünsche ich euch allen ruhige Feiertage, eine schneereiche und unfallfreie Skisaison“.

Die Nachwuchsgruppe „Rennsport“ organisierte am vergangenen Wochenende den „Trainingslehrgang 2“ am Kitzsteinhorn.Ausgerichtet war dieses  Training für Slalomkurven. Alle zehn Kinder hatten die Slalom-Ski dabei und verbrachten mit den Trainern Werner Schwürzinger, Christian Dischinger und Benedikt Riedl den Samstag am Kitzsteinhorn bei Anfangs schönem Wetter. Ab Mittag änderte sich dies und bei minus 12 Grad, Schnee und viel Wind machte es nicht mehr viel Spaß im Schlepplift zu stehen. Vormittags trainierte man mit kurzen Stangen die Linie bei geschnitten Kurven. Am Nachmittag, so gut es ging ohne Stangen, aber in steilerem Gelände. Ab halb drei machten sich die Gruppen auf zur Unterkunft nach Piesendorf. Danach wurden die Zimmer bezogen und es ging sofort mit Sport in Form von Fußball, Basketball und Hockey in der Turnhalle weiter.

Da die weitere Wettervorhersage eher schlecht und viel Wind am Gletscher angesagt hatte, entschieden sich die Trainer, am Sonntag für den Wechsel nach Saalbach. Es stellte sich heraus, dass dies eine sehr gute Entscheidung war, denn in Saalbach und auch in Leogang herrschten beste Bedingungen. Das Wetter war bei weitem besser, kein Wind und auch die Temperaturen waren angenehmer und die Pisten waren fast leer.

Dieser Trainingstag wurde so positiv von den Kindern und auch Trainern aufgenommen, dass die Leistungen an diesem Tag alle Erwartungen übertoffen haben. Jeder war voll motiviert und das Training in einer großen Gruppe spornte die Kinder noch dazu an. Der Trainingstag endete um 15 Uhr. Bis dahin hatte die Gruppe 37 km, 7000 hm und 18 Liftfahrten hinter sich gebracht.

Die Leistung an diesem Tag war enorm, denn auch die Siebenjährigen waren in dieser Gruppe. Die Trainer freuen sich bereits auf den kommenden Lehrgang in zwei Wochen, ebenfalls in Saalbach. „Sehr schön, wenn wir da wieder eine Sprung nach vorne machen könnten“, so Werner Schwürzinger.

 

Die Mannschaft „Ski-Club Nachwuchs“ machte bei der diesjährigen Königsfeier der Wallersdorfer Schützen den

3. Platz mit 881 Punkten. Unter 35 Teilnehmern setzte sich die Mannschaft des Skiclubs gezielt durch.

 

Am vergangenen Wochenende organisierte der Skiclub das erste offizielle Schneetraining für die Nachwuchsgruppe „Rennsport“. Mit zwei Kleinbussen fuhr man am Freitag bereits nach Piesendorf ins Mannschaftquartier. Sehr zeitig am Samstag brach man zum Kitzsteinhorn auf. Mit dabei waren zehn Athleten, unter ihnen auch zwei neu in die Mannschaft aufgenommen Kinder. Die Trainer Werner Schwürzinger, Christian Dischinger und Stefan Stöckl kümmerten sich ganztägig um die Kinder und für die neu dazu gekommenen war es ein erstaunliches Erlebnis.

Das Training war ausgelegt auf Skitechnik in verschiedenen Geländearten und Formen, Gefühlsskifahren von der Fußsohle bis zum Oberkörper. Die Verhältnisse am Gletscher waren nicht gerade einfach, da es schön länger keinen Neuschnee mehr gab. Alle Trainingsaufgaben waren mit langen RS Skiern zu meistern. Beim nächsten Training in zwei Wochen werden dann kürzere Radien im Vordergrund stehen.

Am zweiten Tag konnte leider kein Training mehr stattfinden, da es am Gletscher Windböen mit 80 – 100 km/h gab und somit kein Liftbetrieb war. Die Heimreise erfolgte also bereits am Sonntagvormittag.

 

Am vergangenen Wochenende hat sich das Lehrteam des Skiclubs ins Skigebiet am Kitzsteinhorn aufgemacht, um die neue Saison einzuläuten. Bei blauem Himmel, sonnenschein und gutem Schnee traf sich die Gruppe am Gletscher und sammelte die ersten Pistenkilometer. Man gab sich untereinander Tipps und tauschte sich über die neusten Ereignisse im Skizirkus aus. Für das Lehrteam ist es besonders wichtig, schon früh im Winter auf den Skiern zu stehen und sich somit auf die kommenden Veranstaltungen wie Skikurs und Aufbaukurse vorzubereiten. Auch an den nächsten Wochenenden wird wieder fleißig trainiert, um bestens vorbereitet in die Hauptsaison zu starten.

 

Am Sonntagnachmittag zum Kirchweihmarkt erhielten die Besucher des Gebrauchtskimarktes im Saal des Gasthauses Aldersbacher Hof ein Los. Kurz vor 14 Uhr begrüßte der Vorsitzende vom Skiclub Jürgen Lengfelder die Besucher und bedankte sich bei Sportwart Werner Schwürzinger für die Unterstützung. Vitus zog anschließend die Lose.

Die Tagesfahrt nach Wahl gewann Andrea Baumgartner (Thomas Etzel nahm den Preis in Empfang) und Günther Holewa wird bei einer Tagesfahrt von einem Skilehrer begleitet. Die weiteren Preise erhielten: Marie Gmeineder (Stefan Stöckl nahm den Preis in Empfang), Hans Ach, Max Wintersperger, Luca Brunner und Sarah Kugelmann. Die Geschäftsstelle im Mehrzweckraum des Rathauses wird am Donnerstag, 19. November, um 18 Uhr geöffnet.

 

_____________________________________________________________________________________________________________________________________________________________________



Geschäftsstelle im Rathaus Wallersdorf - Tel.: 0 160 / 99 54 48 55
Öffnungszeiten: Donnerstag 17:30 Uhr bis 20:00 Uhr (ab November)

Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.