Mit zwei Bussen startete der Skiclub am Samstag mit den Wintersportlern nach Flachau, der Heimat von Hermann Maier. Zum Glück trafen die schlechten Wettervorhersagen nicht ein und die Teilnehmer erwartete strahlender Sonnenschein und eine Neuschneeauflage. In dem modernen Skigebiet gibt es abwechslungsreiche Pisten für jede Könnerstufe, von der Weltcup-Strecke über die Familienabfahrt oder dem Übungshang. Flachau ist seit Jahren ein bekannter und beliebter Trainingsort vieler Skinationalmannschaften und Top-Weltcupläufer. Bei der Apre´s-Fahrt wurde die Heimreise erst um 18 Uhr angetreten und zum Einkehrschwung trafen sich alle in der „Purzlbaumalm“.

Der Reiseleiter Robert Weinzierl bedankte sich bei allen Teilnehmern, den Busfahrern und bei Reicheneder GmbH, Modehaus Stadler und Elektro Falter für die Unterstützung. Die nächste Tagesfahrt ist am Sonntag, 19. Februar nach Schladming. Anmeldungen in der Geschäftsstelle im Rathaus am Donnerstag von 17.30 bis 20 Uhr Tel. Nr.0160/99544855.

Strahlender Sonnenschein und beste Schneeverhältnisse beim Aufbaukurs II 

Wallersdorf. Mit zwei Bussen startete am vergangenen Samstag der Skiclub nach Werfenweng, wo der zweite Aufbaukurs gehalten wurde.

Die Wintersportler hatten während des gesamten Tages strahlenden Sonnenschein und bei viel Schnee beste Pistenverhältnisse. Dieses familienfreundliche, übersichtliche Skigebiet wurde wegen der nicht zu langen Anfahrtszeit zum Aufbaukurs II gewählt. Die Abfahrten waren von jeder Könnerstufe zu bewältigen.

Von der DSV-Skischule wurde für die Teilnehmer vom Ski- und Snowboardkurs ein zweiter Aufbaukurs angeboten, der sehr guten Zuspruch fand. Das Erlernte wurde vertieft und der Spaß stand im Vordergrund.

In den gemütlichen Hütten mit den Sonnenterrassen wurde von manchen Teilnehmern die Mittagszeit etwas verlängert und in einem Liegestuhl die Sonne genossen.

Der Reiseleiter Jürgen Lengfelder bedankte sich bei allen Teilnehmern, bei Reicheneder GmbH, Friseursalon Jana, MP Fahrzeugtechnik, A + B Baubedarf und Krebs Landtechnik für die Unterstützung. Die nächsten Termine. Am Samstag, 11. Februar Apre´s Tagesfahrt nach Flachau. Die Heimreise vom Skigebiet wird erst um 18 Uhr angetreten. Am Sonntag, 19. Februar Tagesfahrt nach Schladming.

Moritz Schalle, Julian Hofmann, Verena Blokesch gewinnen – Drei Verletzte – Zehn sind ausgeschieden

Der SC Wallersdorf war bei den Ski-Landkreismeisterschaften im österreichischen Zauchensee erfolgreich. Drei verletzte Skifahrer trübten jedoch die positive Bilanz.

Stefan Stöckl und Franz Johann mussten im Skigebiet ins Krankenhaus gebracht werden, auch Johannes Donhauser verletzte sich bei den Meisterschaften. Am Ende konnten alle mit nach Hause fahren. So ist die Bilanz von Werner Schwürzinger durchwachsen: „Mit den Leistungen bin ich zufrieden, aber wir hatten sehr viele Ausfälle“.

Bei sehr schönem Wetter steckte Veranstalter SC Dingolfing eine sehr anspruchsvolle Riesenslalomstrecke aus mit vielen Richtungsänderungen.

Die vielen Ausfälle haben dem Wallersdorfer Skiclub einige Startplätze bei den Flachlandmeisterschaften am 4. März am Pröller/St. Englmar gekostet.

Landkreismeister wurden Moritz Schalle (Bambini), Julian Hofmann (Schüler 8) und Verena Blokesch (Schülerinnen 14) sowie mit dem Snowboard Bernhard Kohl.

Weitere Platzierungen: Schüler 10: 4. Simon Brandstetter, 5. Benedikt Riedl, 7. Simon Weinzierl, 8. Roland Schöfer. Schüler 12: 3. Larissa Krebs, Schüler 14: 2. Florian Hofmann. Jugend 16: 2. Hendrik Blokesch, Herren II: 5. Dieter Tettinger, 6. Leonhard Tremmel, 7. Franz Donhauser, 8. Hans Brandstetter.

Bei den Herren gewann der Dingolfinger Florian Kraus in 1:12,01 Minuten vor den Wallersdorfer Christian Dischinger 1:12,88 und Werner Schwürzinger mit 1:13,17. Ausgeschieden sind in allen Klassen insgesamt 10 Wallersdorfer Skifahrer.

 

Mit zwei Bussen startete am vergangenen Samstag 21.01.2006 der Skiclub zu einer Tagesfahrt nach Großarl in die Salzburger Sportwelt „Amadé“. Begeistert von der Vielfalt der Pisten und von besten Schneeverhältnissen erlebten die Wintersportler einen herrlichen Tag, bei teilweise strahlendem Sonnenschein. Mit der Panoramabahn wurde zeitig der Kreuzkogel erreicht. Die Talabfahrt und Abfahrten nach Dorfgastein waren problemlos möglich. In den gemütlichen Hütten fehlte der Einkehrschwung nicht.

Die Reiseleiterin Veronika Lengfelder bedankte sich bei Wolfgang und Jürgen für die sichere Fahrt und bei den Sponsoren der Fahrt Bäckerei Ringlstetter, VR-Bank, Schlosserei Schöfer GmbH, Holiday Land und Omnibusunternehmen Reicheneder für die Unterstützung.

In den Weihnachtsferien konnten zwei Klassik-Langlaufkurse durchgeführt werden. Insgesamt 10 Teilnehmer drehten auf der Übungswiese in Greising ihre Runden und trainierten ihren Gleichgewichtssinn in den extra angelegten Parallelspuren. An dieser Stelle geht ein besonderer Dank an den Loipenfahrer der Stadt Deggendorf, dass er trotz der vielen Aufräumarbeiten in den Loipen durch den vielen Schneebruch die Übungswiese speziell für den Langlaufkurs mit den Parallelspuren präpariert hat.Stand der ein oder andere Teilnehmer anfangs noch etwas wackelig auf den schmalen Brettern, so ging es zum Ende des Kurses schon recht flott durch die Spur. Mit verschiedenen Übungen wurden der Diagonalschritt, das Doppelstockschieben, das Spurenwechseln und bergauf und bergab fahren geschult.

An den Sonntagen, 29. Januar und 26. Februar werden noch einmal Klassikkurse für Anfänger angeboten. Meldungen hierzu sind bei der Geschäftsstelle des Skiclubs möglich.(Tel. 0160-99544855) oder bei Christine Moors (Tel. 0162-8241390).

Melanie Mayer und Werner Schwürzinger beste Skifahrer – Bernhard Kohl und  Kerstin Sterr beste Snowboarder.

Nach Abschluss der Ski- und Snowboardkurse fand am vergangenen Samstag den 08.01.2006 in Langfurth bei herrlichem Winterwetter die Vereinsmeisterschaft vom Skiclub statt.

Ein Bus brachte die Sportler und sehr viele Fans kostenlos zum Skigebiet. Über 90 Starter aller Altersgruppen beteiligten sich an dem Rennen, das in zwei Durchgängen ausgetragen wurde. Zahlreiche Helfer waren schon seit dem frühen Morgen unterwegs, um den Kurs auszustecken und die Zeitnahme aufzubauen.

Alle Teilnehmer bis einschließlich Jahrgang 1995 erhielten heuer einen Pokal. Viele Eltern, Omas und Opas, Freunde und Bekannte hatten sich entlang der Strecke eingefunden um die Rennläufer anzufeuern. Mit großer Spannung wurde die Auswertung erwartet.

 

 

 

 

 

 

Auch in diesem Jahr besteht die Möglichkeit in den Weihnachtsferien das Skilanglaufen zu erlernen, oder die Technik zu verbessern. Am Mittwoch 4. Januar 2006 fand ein Anfängerkurs in der klassischen Technik statt; Donnerstag 5. Januar Skating für Fortgeschrittene; Samstag 7. Januar Skating für Anfänger und Sonntag 8. Januar Klassisch für Fortgeschrittene. Kursort ist Greising oder der Dattinger Berg.Die Kurse sind jeweils Tageskurse, es findet vormittags von 10 bis 12 Uhr Unterricht statt und nach einer Mittagspause noch mal zwei Stunden von 13.30 bis 15.30 Uhr.Die Kosten pro Kurs belaufen sich auf 15,00 € (Mindestteilnehmerzahl 4 Personen) zuzüglich 5,00 € Versicherungspauschale für Nichtmitglieder.

Infos und Anmeldemöglichkeit gibt es auf der Internetseite des Skiclubs (www.skiclub-wallersdorf.de), in der Geschäftsstelle des Skiclubs Wallersdorf unter Tel.: 0160/99544855 (Montag und Donnerstag von 17.30 bis 20 Uhr), oder bei Christine Moors (Tel.: 0162/8241390).

Weitere Klassisch Anfängerkurse sind für Sonntag den 29. Januar und 26. Februar 2006 angesetzt.


Geschäftsstelle im Rathaus Wallersdorf - Tel.: 0 160 / 99 54 48 55
Öffnungszeiten: Donnerstag 17:30 Uhr bis 20:00 Uhr (ab November)

Alle Logos, Warenzeichen und Texte auf dieser Seite sind geschützt durch ihre Eigentümer.
Die Beiträge und Kommentare sind Meinungen der Benutzer.